A K U P U N K T U R

 

Die schonende Behandlung zur Schmerzlinderung und Heilung. Praktisch ohne Nebenwirkungen.

 

Seit 4000 Jahren bewährt

Die Akupunktur ist eine der ältesten und wirksamsten Behandlungsmethoden, die wir kennen. Ihren Ursprung hat sie im rund 4000 Jahre alten Erfahrungsschatz chinesischer Ärzte. Aber auch in Europa scheint das Wissen vorhanden gewesen zu sein, wie Tätowierungen an Akupunkturpunkten auf der Haut von "Ötzi" zeigen. Zum ersten Mal dokumentiert wurde dieses wertvolle Wissen vor ca. 2200 Jahren in dem berühmten Werk Huang Di Nei Jing.

Heute ist die Akupunktur in der Schmerztherapie und zur Heilung chronischer Erkrankungen weltweit anerkannt und bereichert auch die Behandlungsmöglichkeiten der westlichen Medizin.

 

 

Ohne Nebenwirkungen

Richtig angewendet ist die Akupunktur annähernd nebenwirkungsfrei.

 

Schonend undschmerzarm

Mit speziell geschliffenen Einmal-Akupunktur-Nadeln ist die Behandlung besonders schonend. .

Die sensiblen Reize der Akupunktur hemmen die Schmerzweiterleitung zum Gehirn bereits auf der Rückenmarksebene. Die Gehirnzentren produzieren schmerzlindernde, entzündungshemmende und psychisch ausgleichende Hormone, z.B.Endorphine.

 

 

Die Behandlung

Eine Sitzung dauert im Normalfall ca. 20 min. Eine Behandlungsserie besteht aus 4 – 20 Sitzungen.

Besondere Formen sind Ohr-, Mund-, Schädel- und Hand - Akupunktur.

 

Ihr Beitrag zumBehandlungserfolg

Sie sollten Zeit und Ruhe mitbringen. Entspannen Sie sich und lassen Sie sich während der Behandlung nicht ablenken.

Wenn Sie sich auf das akupunkturtypische Fließ- und Wärmegefühl De Qi konzentrieren, können Sie den durch die Akupunktur angeregten Energiefluss in Ihrem Körper deutlich spüren.

Schonen Sie sich nach der Behandlung – auch wenn Sie nun beschwerdefrei sein sollten. Ihr Körper heilt nicht nur während der Behandlung, sondern auch danach. Lassen Sie ihm Zeit und provozieren Sie keine erneuten Beschwerden.

 

Kosten und Erstattung

Die gesetzlichen Krankenkassen gewähren in vielen Fällen einen Kostenzuschuss. Die Abrechnung der Akupunktur-Behandlung über Krankenschein ist jedoch nur bei einigen wenigen Diagnosen möglich (bestimmte Formen desRückenschmerzes, Kniegelenksverschleißerscheinungen bestimmten Ausmaßes und Ausprägung)

Private Krankenversicherungen (auch Zusatzversicherungen) erstatten dieBehandlung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Fragen Sie Ihre Krankenversicherung vor der Behandlung, wie die Erstattung in Ihrem Vertrag geregelt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

N E U R A L T H E R A P I E

 

Die Neuraltherapie gehört zu den Regulationstherapien. Es werden gezielt die Autoregulationsmechanismen des Organismus angesprochen. Damit unterliegt die Neuraltherapie dem Reiz-Reaktions-Prinzip. Der Reiz – oder die Unterbrechung einer pathologischen Belastung – wird mittels gezieltem Nadelstich und Injektion eines Lokalanästhetikums gesetzt. Menge und Wirkdauer des Lokalanästhetikums haben untergeordnete Bedeutung. Bei richtiger Anwendung überdauert der therapeutische Effekt die Anästhesiewirkung. Als Erklärungsmodelle hierfür dienen die Kybernetik, die Integration modernerPhysik in biologische Systeme sowie neurophysiologische Mechanismen.

 

 

Die Neuraltherapie gliedert sich in:

1.   Lokale Therapie

2.   Segmenttherapie

3.   Störfeldtherapie

 

Sie findet Anwendung bei vielen Beschwerden. So sind beispielsweise  mit Schmerz einhergehende Erkrankungen mit der Neuraltherapie behandelbar. Aber auch unspezifische Narbenbeschwerden sind eine erfolgversprechende Anwendungsmöglichkeit.